Sporthalle Niebüll

Ersatzneubau Südtondernsporthalle

Wettbewerb 2020


Das Ensemble von Schwimmhalle und BHKW wird im Rahmen der Entwurfsaufgabe durch einen Ersatzbau der Südtondernsporthalle ergänzt. Der Neubau stellt sich längsorientiert zur Lornsenstraße und schafft es dadurch, am Marktplatz eine Adresse zu bilden sowie hinter dem BHKW einen neuen gefassten Spiel- und Sportplatz auszubilden, welcher Hallenbad und Sporthalle zu einem Sportkomplex vereint. Mit der Verortung des Neubaus erhält der Markplatz eine neue Identität– als lebendiger Vorplatz des Sportzentrums. Die Sporthalle übernimmt in ihrer Position die Funktion eines Bindeglieds zwischen Zentrum und Marktplatz sowie der angrenzenden Wohngegend im Westen von Niebüll. Künftig kann sich der Marktplatz in die potenziell multifunktionale Halle ausweiten und der neue Sportplatz kann von dem regulären Spielbetrieb genutzt werden.


Team: Sven Aretz, Jakob Dürr, Sophie Schulten